Jens Hartenstein

Jens Hartenstein

In Bayern geboren, führte mein Weg zum Fußball über den FC Bayern München erst über Umwege zum geliebten VfL. Hierbei hat mich insbesondere die Phase Mitte der 90 geprägt, als man unter anderm in den UEFA Cup einzog. Nach einer jugendlichen Trotzphase, in der ich mich fast gänzlich dem Fußball, aber vor allem der Kommerzialisierung von selbigem abgewandt hatte, fand ich dann Anfang des neuen Jahrtausends wieder zurück zum Fußball. Ein echter Fußballfan kann eben doch nicht ohne seine Leidenschaft. Spätestens als ich dann beim Abschiedsspiel von Darius Wosz dessen letztes Bundesligator, den Abstieg Gladbachs und unseren beinahe Einzug in den UI-Cup live im Gladbacher Stadion feiern durfte, wars um mich dann komplett geschehen. Seitdem sind mäßige Spiele, Niederlagen, Abstiege und sämtliches Leid aller VfL Fans mein ständiger Wegbegleiter.

Warum das Glas halbvoll ist

Im Grunde ist es wirklich verrückt, in der Formtabelle ist der VfL seit dem Amtsantritt von Thomas Reis lediglich einen Punkt von einem Aufstiegsplatz entfernt und liefert obendrein ein phänomenales Spiel gegen die Bayern. Zudem werden sukzessive immer mehr Punkte eingefahren und die Anzahl der Gegentore pro Spiel sind rückläufig. Dennoch geht der Grundtenor im…

Der VfL lässt die Fans endlich wieder jubeln! (Foto: Tim Kramer, Tremark Fotografie)

Ein fast vergessenes Gefühl: Endlich wieder Grinsen

Endlich! Nach acht Spielen ohne Sieg erlöst der VfL Bochum uns leidgeplagte Fans mit einer couragierten Leistung in Heidenheim. Erster Dreier in der laufenden Saison, erster Auswärtssieg im Jahr 2019 – und das ausgerechnet auswärts gegen die zweitstärkste Mannschaft in diesem Kalenderjahr. Dass man am Ende doch noch zittern musste, interessiert am Ende wenig.

Die Bühne ist angerichtet zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch. (Foto: VfL Bochum 1848)

Die Ära Hans-Peter Villis – Fortschritt oder Rückschritt?

Kommenden Mittwoch findet die Jahreshauptversammlung unseres VfL Bochum statt. Dieses Jahr droht den Verantwortlichen eine unruhige Versammlung, denn wenngleich unter dem neuen Trainer Thomas Reis spielerisch die Tendenz nach oben zeigt, ist die sportliche Lage alles andere als rosig. Teile der Fans rufen sogar zur Nicht-Entlastung des Präsidiums auf und fordern den Rücktritt des Vorsitzenden…

Sebastian Schindzielorz - Foto: Tim Kramer (VfL Bochum)

4 Fragen – 4 Antworten: Sebastian Schindzielorz über seine Arbeit als Geschäftsführer und mögliche Transfers

Kurz vor dem Saisonstart haben wir mit „Sebastian Schindzielorz – Schatten seines Vorgängers oder kreativer Reformer?“ die Leistungen unseres Geschäftsführer Sport unter die Lupe genommen und heute kommt er selbst zu Wort. Wie bewertet er selbst seine Arbeit, wo sieht er noch Verbesserungspotential und wie sieht steht er zu weiteren Transfers in der Sommerperiode. 4…

Die Hoffnung auf einen gelungenen Saisonauftakt ist früh verweht. Foto: Tim Kramer (Tremark Fotografie)

Klatsche zum Saisonauftakt gegen Regensburg

Aus und vorbei – der Saisonauftakt gegen Jahn Regensburg endete aus Sicht des VfL Bochum mit 1:3. Konnten die Spieler des Jahn über die gewonnenen Punkte jubeln, blieben auf Seite des VfL nur lange Gesichter. Spieler wie Trainer wirkten ratlos, viel schlimmer kommt es allerdings noch für die treuen Fans.

Sebastian Schindzielorz im Blickpunkt. Foto: Tim Kramer (Tremark Fotografie)

Sebastian Schindzielorz – Schatten seines Vorgängers oder kreativer Reformer?

Vor circa eineinhalb Jahren übernahm Sebastian Schindzielorz, kurz „Sesi“, das Ruder beim VfL. Seither ist viel passiert: Ein neuer Trainer, drei Transferperioden sowie sportliche Höhen und Tiefen – höchste Zeit also, unseren neuen Sportdirektor genauer unter die Lupe zu nehmen. Ist was dran an den den kritischen Stimmen, die ihn nicht selten mit seinem in…

Jan Gyamerah und die Dankbarkeit im Fußballbusiness

Jetzt ist es also amtlich: Jan Gyamerah wird seinen, zum 30.06.2019 auslaufenden, Vertrag beim VfL Bochum nicht verlängern. Was wie ein Schock klingt, war eigentlich längst absehbar – und doch – es wird hitzig und emotional außerhalb des Platzes diskutiert. Nicht zum ersten Mal wird einem Spieler fehlende Dankbarkeit und Vereinstreue attestiert und Medienvertreter springen…

Geht’s auch ohne zittern?

Aus, vorbei – Bochum gewinnt auch das zweite Spiel in der Rückrunde mit 2:1 gegen den MSV Duisburg. Doch anscheinend kann der VfL diese Saison den Herzen der Fans keine ruhigen Minuten gönnen. Was lange Zeit nach einem souveränen Sieg aussah, machte Riemann mit einem katastrophalen Patzer noch einmal richtig spannend. Nervenaufreibend und mit großem…