Der VfL Wolfsburg ist zum Rückrundenauftakt zu Gast

Kann der VfL Bochum an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen?

Nach drei Wochen Winterpause beginnt der VfL Bochum die Rückrunde am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg. Dabei soll an die guten Leistungen der Hinrunde, die uns einen starken Tabellenplatz verdient haben, angeknüpft werden.

Mit 20 Punkten auf dem Konto spricht man in Bochum von einer wirklich guten Hinrunde. In den beiden letzten Spielen verpasste man gar die Chance darauf, aus ihr eine sehr gute zu machen. Doch mit ein wenig Abstand akzeptiert man dies.

Dabei ist hervorzuheben, dass der VfL Bochum zurecht dort steht, wo er steht. Selbst auswärts war man bei deutlich besser situierten Teams selten chancenlos, und konnte fast jedes Spiel lange offen halten.

Offensiv hätte man laut Expected Goals durchaus ein paar Tore mehr machen können. Schaut man auf die Expected Goals per Spiel liegt hier aber klarer Verbesserungsbedarf:

In 12 von 17 Spielen konnte man nur Chancen in Qualität von einem erwarteten Tor oder weniger erspielen.

VfL Bochum Erwarte Tore im Saisonverlauf – Datenquelle: Wyscout

Auf der anderen Seite war es Manuel Riemann, der laut fbref überragend 6 Tore mehr als erwartet halten konnte.

Sascha Felter, Torwartexperte bei Cavanis Friseur, hat ihn ein ums andere Mal gelobt, und sah ihn als den besten Keeper der Hinrunde:

Und so hält sich das “Glück” in etwa die Waage, knapp über 19 Punkte hätten wir laut Understat und Wyscout verdient gehabt.

So kann man sich selbstbewusst auf die vorausliegenden Aufgaben konzentrieren. Der Klassenerhalt bleibt das große Ziel.

Viel Verbesserungsbedarf in Wolfsburg

Der VfL aus Wolfsburg kann mit ebenso 20 Punkten hingegen gar nicht zufrieden sein, erreichte man im letzten Jahr noch einen Champions League Platz. Mark van Bommel ersetzte zu Beginn der Saison Oliver Glasner. Doch da dies nicht gut funktionierte musste er bereits im Oktober für Florian Kohfeldt weichen.

Manchmal ist es schlicht das Glück das einem Verein nicht hold ist, das zu Ergebnissen führt, die unter der Erwartung liegen. Doch beim VfL Wolfsburg scheint tatsächlich einiges nicht entsprechend der Möglichkeiten zu laufen.

Denn nach zugelassenen Expected Goals und auch Expected Points underperformt das Team nur wenig. Die Leistungen sind es, die nicht immer ausreichend sind.

Defensiv lassen sie deutlich zu viele Expected Goals zu, was vor allem an der hohen zugelassenen Chancenqualität liegt – Nur Leipzig lässt im Durchschnitt noch bessere Chancen zu.

Offensiv hapert es gewaltig an der Chancenverwertung. Kein Team ist hier schwächer oder hat mehr Pech – 9 Tore mehr hätten es schon sein sollen.

Form und Mannschaftsstatistiken. Datenquelle: Wyscout

Ein Grund für die hohe zugelassene Chancenqualität mag die Anfälligkeit für Fehler im Spielaufbau sein – etwas das der VfL Bochum mit einem hohen Anlaufen im eigenen Stadion versuchen könnte zu forcieren.

Daneben sind die Standards eine klare weitere Schwäche. Sowohl in Häufigkeit der Abschlüsse, als auch in gefallenen Toren sind sie auf beiden Seiten eher im unteren Drittel anzusiedeln.

Davon ab ist Wolfsburg ein ordentliches Team, das durchaus viel spielerische Qualität auf den Platz bringt, und sowohl über eigenen Ballbesitz, Flanken und Konter zu Abschüssen kommt.

Mannschaftsstatistiken VfL Wolfsburg. Datenquelle: Wyscout

Ausfälle bereiten Wolfsburg weitere Sorgen

Otavio, Vranckx, Schlager und Lukas Nmecha fallen verletzt aus, William, Lukebakio und Ginczek werden voraussichtlich noch nach einer Corona bedingten Isolation fehlen.

Josuha Guilavogui wird nach einer Verletzung in den Kader zurückkehren und könnte sogar in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld beginnen.

Das sind auch für den VfL Wolfsburg deutlich Schwächungen. Nichtsdestotrotz wird uns immer noch viel Qualität erwarten.

Gamboa rückt in die Startelf

Thomas Reis verriet bereits auf der Pressekonferenz, dass Cristian Gamboa für Stafylidis, der nach einer Corona Infektion noch Trainigsrückstand aufzuholen hat, in die Startelf rücken wird.

In der Innenverteidigung ist Masovic durch eine fünfte gelbe Karte gesperrt. Hier gibt es scheinbar ein enges Duell zwischen Armel Bella Kotchap und Vasilios Lampropoulos um den Platz neben Maxim Leitsch.

So könnte es am Sonntag aussehen

Mögliche Formationen. Datenquelle Topspeeds: Bundesliga.de

Autor: Daniel Zeuthen

Als Kind war ich bereits VfL-Fan und konnte gelegentlich Spiele in der Ostkurve auf den Wellenbrechern sitzend verfolgen. Die Zeiten der Regenbogentrikots und der UEFA Cup Teilnahmen sind mir besonders im Gedächtnis geblieben.
In den letzten Jahren wurde meine Leidenschaft für den Fußball wieder neu entfacht, und so bin ich nun auch seit einiger Zeit VfL-Mitglied und Dauerkarteninhaber. Dazu fand ich ein Interesse an der Datenanalyse und -visualisierung, das ich auf Twitter unter dem Handle @VfL_Stats und nun auch hier mit euch teilen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Laden...

0

Jürgen für den Sturm – Mischt Locadia die Bundesliga auf?

Mit Wolfsburg auf Augenhöhe?