Die Variabilität hat einen Namen – Luke Hemmerich!

Luke Hemmerich hat es geschafft. In seinem ersten Seniorenjahr spielt Hemmerich im Profifußball und geht damit einen Weg, den viele talentierte Spieler aus der A-Jugend gehen möchten, aber nur Wenige schlussendlich schaffen. Um diesen Weg gehen zu können, benötigt man nicht nur Talent, sondern auch die richtige Arbeitseinstellung, den Willen es zu schaffen und ein Quäntchen Glück sowie einen Trainer, der auf dich setzt. Weiterhin muss man seine Leistung dann zeigen, wenn die Augen auf dich gerichtet sind. All dies hat Luke Hemmerich geschafft und steht als Leihspieler für diese Saison bei uns unter Vertrag und durfte gegen Kiel endlich seine ersten Minuten im Profifußball absolvieren, als er in der 80. Spielminute für Lukas Hinterseer eingewechselt wurde. Gestern folgte ein fulminantes Startelfdebüt. Doch wer ist Luke Joel Hemmerich eigentlich?

Der Werdegang von Luke Hemmerich

Foto: Tim Kramer (Tremark Fotografie)

Luke Joel Hemmerich ist mittlerweile 19 Jahre alt und wurde in Essen geboren. Soweit so gut. Seine fußballerische Ausbildung begann jedoch bei den schwarz-gelben. Nicht so gut. Aber keine Angst, es handelte sich lediglich um seinen Heimatverein, die Sportfreunden Niederwenigern. Über die Jugendabteilungen von Bayer Leverkusen und Rot-Weiß Essen kam Luke zur Schalker U16 und genoss im Anschluss seine Ausbildung beim ungeliebten Nachbarn. Diese Ausbildung gilt jedoch als eine der besten Ausbildungen, die ein junger Fußballer genießen darf. In den vergangenen zwei Jahren erhielt Hemmerich seinen fußballerischen Feinschliff vom wohl besten Jugendtrainer Deutschlands, Norbert Elgert. In seinem ersten A-Jugend Jahr als Jungjahrgang blieb Hemmerich meist die Rolle des Einwechselspielers, welche er jedoch mit Bravour ausfüllte und 3 Tore und 5 Vorlagen leistete. Als im Sommer Spieler wie Joshua Bitter, Phil Neumann oder Fabian Reese aus der A-Jugend in den Seniorenbereich wechselten, übernahm Hemmerich eine zentrale Position in den Überlegungen von Norbert Elgert. Hemmerich wurde uneingeschränkter Stammspieler und agierte als Rechtsverteidiger. Damit spielte er zwar eine Position tiefer als im Jahr zuvor, konnte das Schalker Spiel aber dennoch prägen. Insgesamt erzielte Hemmerich erstaunliche 6 Tore und gab 3 Torvorlagen, wie gesagt, als Rechtsverteidiger! Dies lag zum einen an seinen Stärken beim ruhenden Ball (leider gegen den VfL Bochum), aber auch an seiner Dynamik aus dem Spiel heraus. Persönlich erinnere ich mich an das Spiel bei Borussia Dortmund, als sowohl Felix Paßlack als auch Luke Hemmerich das Spiel ihrer Mannschaften an sich zogen und einen Spielmacher von der Position des Rechtsverteidigers aus gaben. Im Rückspiel des Halbfinales um die Bundesligameisterschaft der A-Jugend gegen den FC Bayern München, war Luke Hemmerich zentraler Mann bei den Schalkern, zusammen mit Weston McKennie. So konnte Hemmerich durch sein Kopfballtor das zwischenzeitliche 2:3 erzielen, womit Schalke im Finale gestanden hätte. Nach einem späten Tor der Bayern und einem Elfmeterschießen, schied Schalke jedoch aus.

Luke Hemmerich als Schalker Hoffnung für die rechte Seite

Foto: Volker Barth

Im Anschluss an das verlorene Halbfinale der Meisterschaft der A-Jugend Bundesliga, unterschrieb Hemmerich seinen Profivertrag bei den Knappen, bis zum Sommer 2020. Über den Sommer hinweg zeigte Hemmerich, weshalb man ihm mit dem Papier ausstattete. Die Umstellung auf den Seniorenfußball gelang ihm auf Anhieb und er konnte in den Testspielen bereits die ein oder andere Duftmarke setzen. Gerade sein Tor gegen Besiktas bleibt in Erinnerung, als er seine Stärken kombinierte und mit Dynamik die rechte Seite entlang ging um mit einem satten Schuss abzuschließen. Gerade im 3-4-3 System von Domenico Tedesco, könnte Hemmerich die Zukunft für Schalke darstellen, um den rechten Part in der Viererreihe zu geben. Bei uns ist Hemmerich hingegen als Rechtsverteidiger oder für die Position auf dem rechten Flügel vorgesehen. Äquivalent kann er ebenso die Linke Seite bespielen, wie bereits in Kiel zu sehen war und auch im zentralen Mittelfeld bietet Hemmerich Qualitäten.

Will sagen: Hemmerich ist die Variabilität in Person!

Norbert Elgert: Luke ist ein Paradebeispiel für unsere Jungs aus der Knappenschmiede. Er lebt vor, was man mit durchschnittlichem Talent, aber harter und intelligenter Arbeit über einen ganz langen Zeitraum erreichen kann. Ein Einstellungsspieler mit durchschnittlichem Talent wird ein Toptalent mit schwacher Einstellung immer übertreffen. (Quelle: DerWesten)

Was kann Hemmerich unserem Spiel geben?

Foto: Volker Barth

Luke Hemmerich hatte keine Probleme sein Spiel aus der A-Jugend in den Seniorenbereich zu implementieren. Taktisch und spielerisch ist er top ausgebildet und findet sich sofort in den taktischen Ideen des Trainers wieder. Die Balance aus defensivem Bewusstsein und Offensivdrang hat Hemmerich, bei den Spielen die ich bereits von ihm sehen durfte, gefunden und kann einer Mannschaft vor allem im Spielaufbau helfen. Sauberes Passspiel, gutes Stellungsspiel und wenige Fehler zeichnen ihn aus, ebenso wie die bereits angesprochene Dynamik mit Ball. Er kann und wird eine wichtige Komponente werden, sollten bei Celozzi oder Soares Verletzungen eintreten. Möchte Jens Rasiejewski (oder auch ein neuer Chef-Coach) also die Dynamik von Jan Gyamerah und die spielerische Komponente von Stefano Celozzi vereinen, oder werden beide auf anderen Positionen gebraucht oder sind verletzt, kann Luke Hemmerich diese Rolle in der Mannschaft direkt einnehmen. Ansonsten wird er seine Spielminuten auf den offensiven Außenbahnen erhalten, wenn es darum geht einen Spielstand zu verwalten oder notfalls im zentralen Mittelfeld, um eventuell gegen Spielende Dynamik und Torgefahr aus der zweiten Reihe zu erzeugen. Seine Variabilität ist daher ein großer Vorteil, da ihm diese die Chance auf Einsatzzeiten erhöht. In der Hierarchie dürfte er mit Görkem Saglam auf einer Stufe stehen, welche eine ähnliche Variabilität für die Offensive bekleidet, und mit Vitaly Janelt, welcher im zentralen Block des Mittelfelds und der Abwehr eine variable Option bietet.

Wie kann man die Leihe also bewerten?

Durch die genannten Attribute und die Polyvalenz von Hemmerich, ist die Leihe ein perfektes Beispiel für die gute Einkaufspolitik des VfL Bochum seit Christian Hochstätter die Position des Vorstandes Sport ausfüllt. Es wurde vergleichsweise kostengünstig eine Lücke im Kader geschlossen mit einem top ausgebildeten Spieler, welcher sich nahtlos in das Spiel integrieren lässt und andere Attribute mitbringt als die bisherigen Spieler im Kader. Nicht ohne Grund wurde Hemmerich von uns als sinnvolle Ergänzung kurz vor Schließung des Transfermarktes gesehen.

 

Einige Eckdaten zu Luke Hemmerich:

Geboren am 09. Februar 1998 in Essen

Stationen: Sportfreunde Niederwenigern (bis 2005), Bayer 04 Leverkusen (2005-2012), Rot-Weiss Essen (2012-2013), FC Schalke 04 (2014-2017)

Größe: 1,80 m

Vertrag bis: 30.06.2018 (30.06.2020 beim FC Schalke 04)

Sebastian Hettmann

Sebastian Hettmann

Als ich zum ersten Mal bewusst im Ruhrstadion war, spielte der VfL Bochum in der Saison 2002/2003 gegen den Hamburger Sport Verein und ein direkt verwandelter Eckstoß sowie einige Anekdoten von meinem Großvater lassen mich seither den Rothosen die Daumen drücken. Ich kam allerdings nie wieder vom Ruhrstadion los und bin seitdem regelmäßig ins Ruhrstadion gegangen. Seit der Saison 2006/2007 fiebere ich als Dauerkarteninhaber im Block N2 bei Spielen unseres VfL mit.

Schreibe einen Kommentar