Bochum

Unsere Jungs haben gegen den 1. FC Heidenheim kurz die Muskeln spielen lassen. Foto: David Matthäus Fotografie

Die Leichtigkeit des Seins am 26. Spieltag

An einem ganz gewöhnlichen Samstag ereignete sich an der Castroper Straße Ungewöhnliches. Stell dir vor es ist Heimspiel und keiner darf hin. Statt der Fans wurden kurzerhand unsere Auswechselspieler auf die Tribüne gesetzt, um ordentlich Stimmung zu machen und unsere Jungs nach vorne zu peitschen. Das gelang nur bedingt. Aber das war nicht das Ungewöhnliche….

Manche VfL-Fans gingen in Vorleistung. Foto: T. Hartung

DER Aufstieg wird erwachsen… Krimi in Aachen am 05.05.2002

Heute vor genau 18 Jahren fand ein Aufstiegskrimi statt, der zumindest für den VfL unübertroffen war und der eine Aufholjagd krönte, mit der noch kurz zuvor niemand ernsthaft gerechnet hatte. Ich möchte heute auf diesen Tag zurückgucken, auf das Spiel und auf die Ereignisse, die überhaupt zu der Konstellation am letzten Spieltag führten.

Hoffen wir, dass wir und auch der VfL es gut überstehen und noch viele Top-Heimspiele dazukommen werden. Foto: David Matthäus Photografie

Fußballliebe in Zeiten von Corona – meine Top 5 Heimspiele

Momentan ist die vermutlich größte Durststrecke eines jeden Fußballfans. In jeder Sommerpause gibt es Transfergerüchte, man sehnt sich bereits der Vorbereitung entgegen, als Bochumer hofft man endlich auf eine gute neue Saison. Aber momentan ist einfach alles nur so vage, dass man keine Ahnung hat, wohin mit der Liebe für das „nur“ Hobby Fußball, weil…

Zeit, ein wenig in der VfL-Historie zu blättern... Foto: Tim Kramer (Tremark Fotografie)

VfL-Osterweiterung Teil 1: Nach der Wende

Mein Stadiondebüt fand am Anfang der Saison 1990/91 statt, mitten im Umbruch Deutschlands, von dem ich allerdings als Kind nur Teile mitbekommen habe und um den es hier nicht gehen soll. Auch im Fußball in Deutschland fand zu der Zeit ein großer Umbruch statt, denn die Eingliederung der Ostvereine stand bevor. Und wie zu erwarten…

Foto: David Matthäus Photography

Doch noch entspannte Weihnachten für den VfL Bochum?

3 Grad. Dauerregen. Fritz-Walter-Wetter, wie man oftmals zu sagen pflegt. Bei diesen eher ungemütlichen äußeren Bedingungen durfte der VfL sein vorletztes Spiel im Kalenderjahr 2019 bestreiten. Bundesligaabsteiger Hannover 96 war anne Castroper zu Gast. Nach der Niederlage gegen Greuther Fürth am vergangenen Wochenende stand der VfL wahnsinnig unter Druck, um den Anschluss an das Mittelfeld…

Foto: David Matthäus Photography

Kommentar: Bochumer Herbst mal anders

Das zweite Fluchtlichtspiel innerhalb von einer Woche – wieder Bundesligafeeling – diesmal gegen den Bundesligaabsteiger 1.FC Nürnberg. Auch wenn es der ungeliebte Montag war, schafften es rund 16.000 Zuschauer an die Castroper – und das trotz ungemütlichen 8 Grad und Dauerregen. Die gute Leistung gegen den Rekordmeister aus München trieb sicherlich den ein oder anderen…

Ähnliche Schmerzen wie hier Simon Zoller hat, bereitet momentan das zusehen Foto: David Matthäus Photografie

Abstiegskampf geht anders – aber so nicht…

Vor dem Spieltag waren die Vorzeichen klar – Bei Kiel als direktem Konkurrenten im Abstiegskampf musste gepunktet werden. Trotz des 3:3 gegen den KSC stimmten die Wochen ja zuvor durchaus zuversichtlich, erst recht das 3:2 in Heidenheim konnte Hoffnung geben. Im Vergleich zur Vorwoche nahm Reis im Vorfeld Umstellungen auf drei Positionen vor – Für…

Schattenseiten – Spieler im Abseits

In einem Verein mit einer langen Tradition wie unserem gibt es natürlich neben den reinen, sehr wechselhaften, sportlichen Ergebnissen auch nicht immer nur „Friede, Freude, Eierkuchen“ um die Spieler selbst herum und deshalb werde ich mich hier einmal mit den dunkleren, zu einem gewissen Teil nicht sportlichen, Episoden des VfL oder um den VfL herum…

Sehen wir ihn noch im nächsten Jahr im blau-weißen Dress? Lukas Hinterseer Foto: Tim Kramer (VfL Bochum)

Von emotionaler Achterbahn und offensichtlichen Großbaustellen

Selten. Aber es gibt sie. Diese Tage, an denen man mit einem breiten Lächeln vom Ruhrstadion aus nach Hause läuft. Gestern war einer dieser Tage. Eine emotionale Achterbahn von blanker Wut nach Rückstand in der Anfangsphase bis hin zu Endorphinschüben in der Nachspielzeit. Da war alles dabei. Dafür geht man ins Stadion. Offengelegt wurden aber…