Stefan Zils

Stefan Zils

Wenn man Fan eines im Zweifel erfolglosen Vereins ist, stellt man sich vielleicht irgendwann die Frage, wann man es hätte merken müssen. Bei mir war das sehr früh. Es war der 27.05.1990 und somit das Relegations-Rückspiel gegen Saarbrücken, mein erstes bewusstes Spiel vom VfL (allerdings im Fernsehen). Ich war 9 und somit eigentlich alt genug, um es zu merken. Gut, alle haben wir gejubelt, als uns Uwe Leifeld erlöste (den ich da grad einmal vom Namen kannte) und spätestens da packte mich dann das VfL-Fieber und das logische Denken setzte aus, Fußball wurde Emotion. Anschließend gleich am 2. Spieltag zu meinem ersten Heimspiel ins Stadion (ein 1:0 gegen den 1.FC Köln) und ab da zu vielen schönen und weniger schönen Spielen (anfangs meist) mit einem Mitspieler vom LFC Laer 06 und unseren Vätern. Im Sommer häufiger mal zu Fuß zum Tempel aus Querenburg, ohne dass ich noch weiß, wie es zurück ging. Nur gegen Schalke, Dortmund und Bayern gingen wir länger nicht hin... weil es zu voll wurde (meine Entscheidung war das natürlich nicht). Ich wurde also quasi gleich zum Anti-Rosinen-Picker erzogen und überhaupt, wo wart ihr eigentlich in Sandhausen. ;-)

Von belächelt zu gefürchtet – VfL Bochum gegen den SV Sandhausen

Nach der turbulenten Jahreshauptversammlung und der Entlassung von Atalan plus Suspendierung von Felix Bastians geht es am Samstag gegen den SV Sandhausen, der eine Erfolgsgeschichte als Dauer-Underdog schreibt. Vermutlich wird das Trainer-Team Jens Rasiejewski und Heiko Butscher nicht wirklich viel verändern können, vielleicht (hoffentlich) ein paar Standards einstudieren und den Spielern den Gegner näherbringen. Felix…

Es geht zwar nicht um die Wurst…

…aber diese spielt im Gesamtkontext schon eine nicht unwichtige Rolle. Freundschaftsspiele in der näheren Umgebung, außer für eine kurze Phase (in der der Trainer nur gegen Top-Vereine spielen wollte) immer ein wichtiger Fixpunkt im Spielplan, meist in der Vorbereitung. Für mich als Kind waren es Anfang der 90er meist die Spiele in Steinkuhl oder Altenbochum,…

Trainingsauftakt 19.06.2017

Frühstart Strahlender Himmel, 15 Uhr, über 30 Grad, ein idealer Tag, um das leicht verschnupfte Ende der Vorsaison zu vergessen und beim Trainingsauftakt Vorfreude auf die neue Saison zu gewinnen. Das dachten sich auch viele VfL-Fans, von denen nicht wenige dann nur noch die Hacken der Spieler zu sehen bekamen. So fand das Training, anscheinend wohl recht…

Unser Kader in der Saison 2017/18 – Tor und Abwehr

Durch Verletzungen und teilweise auch etwas falsche Einschätzungen entsprach die Zusammenstellung der Abwehr in der letzten Saison nicht unbedingt der, die man erwartet hatte. Zum Teil konnten andere Spieler die Lücken sehr gut füllen, oder zumindest einen passablen Ersatz bieten. Stück für Stück wird sich die Konkurrenzsituation durch weitere Rückkehrer noch mehr vergrößern und zudem…