Foto: einsachtvieracht

Die Saisonvorbereitung im Überblick – so plant der VfL seine Vorbereitung für die neue Spielzeit

Am heutigen Montag, dem 25. Juni 2018, startet unser VfL in seine erste und komplette Vorbereitung unter Trainer Robin Dutt nach einer aufwühlenden, verrückten, intensiven und gefühlt fast durchweg einer Achterbahnfahrt ähnelnden Spielzeit 2017/2018, an der wir am Ende der Spielzeit auf vier verschiedene Trainer erlebten und letztlich die Saison doch noch auf Platz 6 beendeten, in die neue Spielzeit 2018/2019. Der Trainingsauftakt ist auf 16:30 Uhr gesetzt und im Gegensatz zum Vorjahr ist nicht zu erwarten, dass sich an dieser Uhrzeit etwas kurzfristig ändern wird.

Fehlen wird dabei aber nur unser WM-Fahrer Robbie Kruse, dem wir weiterhin die Daumen drücken werden, dass seine Aussis die nächste Runde erreichen bei der WM. Ebenfalls am Montag wieder mitmischen wird Timo Perthel, der auf sein Comeback brennen dürfte.

Zur ersten Trainingseinheit im VfL-Trikot werden zudem unsere bisherigen Neuzugänge Pantovic und Maier.

Wie in den vergangenen Spielzeiten wird es zuerst in der Vorbereitung drei Testspiele gegen kleinere Vereine geben.

Das erste Testspiel wird es am 27. Juni 2018 um 18 Uhr bei DJK Adler Riemke geben. Stattfinden wird das Spiel in der Bezirkssportanlage Feenstr. 7-9, 44807 Bochum.

Nicht ganz uninteressant als Datum ist vor dem zweiten Testspiel am 30. Juni 2018 der 29. Juni: Neben der Veröffentlichung des neuen Spielplans wird das neue Trikot im Ruhrpark traditionell vorgestellt.

Das zweite Testspiel – mit neuen Trikots – innerhalb Bochumer Stadtgrenzen ist am Samstag, dem 30. Juni 2018 um 18:00 Uhr bei SG Linden-Dahlhausen. Gespielt wird in der Sportanlage Am Lewacker, Jugendheimstr. 3, 44879 Bochum-Linden.

Trainingslager im Allgäu

Das letzte und dritte Testspiel in Bochum, bevor der VfL in sein Trainingslager aufbrechen wird, ist am Mittwoch, dem 04. Juli 2018 um 18 Uhr. Gegner wird der FC Brünninghausen 1972 sein, gespielt wird am Sportplatz Zur Burkuhle, 44791 Bochum-Kornharpen. Der Eintritt gegen den Dortmunder Oberligisten ist frei.

Das Trainingslager wird der VfL ab dem 06. Juli 2018 bis zum 13. Juli 2018 in Weiler am Allgäu beziehen. Falls jemand vorbeischauen möchte, liefern wir euch gerne die Adresse für euer Navigationsgerät mit:

Tannenhof Resort. Sport & Spa, Lindenberger Str. 33, 88171 Weiler-Simmerberg.

Im Rahmen des Trainingslagers sind bislang zwei Testspiele vereinbart worden:

Am 09. Juli treffen wir um 18:00 Uhr in der ABT Arena in Durach auf den FC Zürich. Der FC Zürich schloss seine vergangene Spielzeit als Tabellenvierter ab als Aufsteiger und wurde Pokalsieger. Trainer des FCZ ist der in deutschen Fußball sicherlich bei vielen Fans bekannte Ludovic Magnin. Mit Khelifi von Eintracht Braunschweig wurde ein dem VfL bekannter Spieler zuletzt verpflichtet. Arminia Bielefeld verstärkte sich zudem für die Abwehr mit einem Spieler des FCZ, Brunner kam als Rechtsverteidiger.

Dieses Jahr kein Duell in der Liga, dafür in der Vorbereitung: Bochum gegen Kaiserslautern Foto: Tim Kramer (Tremark)

Im zweiten Test im Rahmen des Trainingslagers wird der VfL auf Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern treffen. Der FCK, der in seine allererste Drittligasaison der Vereinsgeschichte gehen wird, hat den üblichen Kaderumbruch vollzogen, aber Abstiegstrainer Michael Frontzeck erneut Vertrauen geschenkt. Während mit Routinier Altintop ein gefühlter Führungsspieler den Rückzug antrat, dürfte viel Last auf Routinier Florian Dick liegen, der als ehemaliger roter Teufel aus Bielefeld zum FCK wechselte. Auf den FCK trifft der VfL am 12.07.2018 um 15 Uhr in Österreich im Alpen-Stadion Unterstein in Bludenz.

Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager ist der nächste Testspielgegner Stoke City. Auf Stoke City trifft der VfL am 18.07.2018 um 18 Uhr in Rheine. Adresse der OBI Arena ist folgende: Bentlager Weg 40, 48431 Rheine.

Stoke City stieg zuletzt aus der Premier League als Tabellen-19. ab. Neuer Trainer bei Stoke City ist Garry Rowett geworden, der Paul Lambert, bekannt in der Bundesliga als Aktiver als Spieler des BVB, beerbt. Ob hingegen Shaqiri, zurzeit noch für die Schweiz aktiv bei der WM, Spieler von Stoke City ist bei dem Testspiel ist fraglich. Shaqiri wird unter anderem in Liverpool als Neuzugang gehandelt.

Saisonhighlight für alle VfL-Fans in der Vorbereitung dürfte der H-Hotels-Cup werden, welcher am 22. Juli 2018 ab 14:00 Uhr stattfinden wird. In einem Kurzturnier werden die Wolverhampton Wanderers, Real Betis Balompie und Borussia Mönchengladbach am Turnier teilnehmen.

Die Wanderers sind Premier-League-Aufsteiger und wurden Championship-Meister mit beeindruckenden 99 Punkten. Mit Rui Patricio hat Wolverhampton Portugals Nummer 1 in der vergangenen Woche unter Vertrag genommen. Bekannt dürfte zudem Ofosu-Ayeh für Kenner des Unterhauses. Der Verteidiger wechselte in der vergangenen Saison aus Braunschweig auf die Insel zu den Wanderers.

Mit Real Betis Balompie hat der VfL ein weiteres Schwergewicht eingeladen. Real Betis wurde in der vergangenen Spielzeit Sechster in der Liga. Für VfL-Fans kann es zu einem Wiedersehen kommen, da Real Betis den Ex-VfLer Inui zu Saisonbeginn unter Vertrag nahm.

Letzter prominenter Turnierteilnehmer ist Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen beendeten die vergangene Spielzeit auf einem enttäuschenden neunten Tabellenplatz. Bislang wurden fast vornehmlich Talente unter Vertrag genommen, während man beispielsweise einem Spieler wie Grifo den Durchbruch in der 2. Saison nicht zutraute und dieser zu Hoffenheim wechselte.

Neben diesem Turnier wird der VfL am 25. Juli 2018 außerdem den AS Monaco treffen. Der AS Monaco war Vizemeister in Frankreich, somit trifft der VfL auf einen Champions-League-Teilnehmer. Anpfiff wird um 18 Uhr in der fast 120 km entfernten SPORTCLUB Arena in Verl sein.

Auch für den 28. Juli ist noch ein Testspiel angesetzt. Wir reichen euch den Testspielgegner nach.

 

Die neue Zweitligasaison wird am 3. August 2018 angepfiffen. Die erste Pokalrunde wird zudem ab dem 17. August ausgetragen. Pokalgegner des VfL ist der SC Weiche Flensburg 08.

 

Den Sommerfahrplan findet ihr nochmal aufgelistet wie folgt im Anschluss:

25.06.2018, 16:30 Uhr: Trainingsauftakt, Trainingsgelände am Vonovia Ruhrstadion

27.06.2018, 18:00 Uhr: Testspiel DJK Adler Riemke – VfL Bochum 1848, Bezirkssportanlage Feenstraße 7-9, 44807 Bochum

29.07.2018 Neuer Spielplan der 2. Bundesliga und Präsentation des neuen Trikots im Ruhrpark Bochum

30.06.2018, 18:00 Uhr: Spiel gegen den Fairplay-Pokalsieger Bochum SG Linden-Dahlhausen – VfL Bochum 1848, Sportanlage Am Lewacker, Jugendheimstr. 3, 44879 Bochum

04.07.2018, 18:00 Uhr: Testspiel VfL Bochum 1848 – FC Brünninghausen 1927, Sportplatz Zur Burkuhle, 44791 Bochum

06.07. – 13.07.2018 Trainingslager in Weiler im Allgäu, Tannenhof Resort. Sport & Spa, Lindenberger Str. 33, 88171 Weiler-Simmerberg

09.07.2018, 18:00 Uhr: Testspiel FC Zürich – VfL Bochum 1848, ABT Arena, Kieswerkstraße 10, 87471 Durach

12.07.2018, 15:00 Uhr: Testspiel 1.FC Kaiserslautern – VfL Bochum 1848, Alpen-Stadion Unterstein, Stadionstr., 6700 Bludenz/A

18.07.2018, 18:00 Uhr: Testspiel Stoke City – VfL Bochum 1848, OBI Arena, Bentlager Weg 40, 48431 Rheine

21.07.2018 Saisoneröffnung 2018/19 rund ums Vonovia Ruhrstadion und ab 22.07.2018, 14:00 Uhr: H-Hotels Cup mit Wolverhampton Wanderers, Real Betis Balompié und Borussia Mönchengladbach

25.07.2018, 18:00 Uhr: Testspiel AS Monaco – VfL Bochum 1848, SPORTCLUB Arena, Poststr., 33415 Verl

28.07.2018 Geplantes Testspiel

03.08.2018 – 06.08.2018 Zweitligastart

17.08.2018 – 20.08.2018 Erste DFB-Pokal-Hauptrunde – Weiche Flensburg

Thorsten Amberge

Thorsten Amberge

Eine Dauerkarte beim VfL habe ich mit einjähriger Pause im Zivijahr 1998/99 ab der nächsten Saison im 20. Jahr, so dass ich verwundert feststellen muss, dass ich nunmehr doch zum alten Eisen langsam gehöre. Der VfL und ich haben aber lange gebraucht, um warmzuwerden. Erstmalig im Stadion bei Schwarz-Weiß Essen Mitte der 1980er Jahre, bin ich der typische Bochum-Fan, der über die Fanfreundschaft zum FC Bayern zum VfL kam – und gewissermaßen ein Erfolgsfan bin. Denn ich bin maßgeblich über die 1996/97er-Truppe dem VfL verfallen und habe mich seitdem diesem Verein total verschrieben. Ohne den VfL kann ich nicht – so einfach ist das. Im Internet treibe ich seit nunmehr über 15 Jahren mein Unwesen und habe neben meiner nicht minder zeitintensiven Aktivität bei transfermarkt.de zuerst bei vfl-fanforum.de und dessen Nachfolger unservfl.de als Mitinhaber der Seite mit mehreren Akteuren des VfL sehr spannende Interviews und Gespräche führen dürfen. Meine zeitintensiven Vorberichte dürften sicherlich bekannt sein, einige meiner Interviews mit aktiven Spielern, aber auch mit Vorständen möglicherweise auch.

Schreibe einen Kommentar